Tel: +49 (0) 89-94567619

Darmsanierung

offal-1463369_1280Welche Funktion hat unser Darm?

Der Darm wird unterteilt in Dünndarm, Dickdarm und Mastdarm und ist ca. 5 Meter Lang. Im Darm findet die eigentliche Verdauung unserer Speisen statt. Die durch den Magen vorverdauten Nahrungsbestandteile werden durch Enzyme und Bakterien weiter zerlegt und die Nährstoffe extrahiert. Im Dickdarm wird den unverdaulichen Nahrungsresten noch Wasser und Salze entzogen.

Enzyme und Bakterien sind für den Verdauungsvorgang essentiell. Diese müssen in ausreichender Anzahl und Zusammensetzung vorhanden sein. Grundlage dafür ist auch eine gesunde Darmschleimhaut.

Neben der Nährstoffentnahme übernimmt der Darm auch weitere Körperfunktionen, wie Immunabwehr und Vitaminproduktion.

Brauche ich eine Darmsanierung?

Durch die Einnahme von Antibiotika oder anderen Medikamenten kann die Zusammensetzung der Darmflora gestört werden, so dass eine Aufnahme der benötigten Nährstoffe gar nicht mehr oder nicht mehr vollständig erfolgen kann. Diese Störung kann auch durch einseitige Ernährung oder durch Stress entstehen.

Kann der Darm die benötigen Nährstoffe nicht mehr aufnehmen, entsteht ein Nährstoffmangel in unserem Körper, obwohl wir und gesund ernähren.

Ein Nährstoffmangel kann zu den verschiedensten körperlichen Störungen führen.

Auch Allergien entstehen nach der Erfahrung der Naturheilkunde oft durch eine gestörte Darmflora.

 

Wie kann ich feststellen, ob eine Darmsanierung sinnvoll ist?

Sollten Sie in der letzten Zeit Antibiotika zu sich genommen haben, oder unter Allergien leiden, kann gemäß der naturheilkundlichen Erfahrung eine Darmsanierung immer sinnvoll sein. Das kann durch einen sogenannter Stuhltest abgeklärt werden. Eine Stuhlprobe wird in das Labor gesendet und auf Bakterien untersucht. Eine Auswertung gibt uns Hinweise darauf, welche Bakterienstämme Ihrem Darm für eine gesunde Funktion wieder zugeführt werden sollten.

 

Was muss ich bei einer Darmsanierung tun?

In den meisten Fällen genügt die Einnahme von Bakterienstämmen über einen gewissen Zeitraum. Ist Ihr Darm mehr angegriffen, dann sollte auch eine zeitweise Ernährungsumstellung erfolgen. Dies besprechen wir gemeinsam während der Behandlung. Sie sollten sich mit der Behandlung immer wohlfühlen und diese sollte gut in Ihren Alltag integrierbar sein.

 

Woher weiß ich, dass mein Darm wieder gesünder ist?

Nach einigen Wochen haben sich fehlende Bakterienstämme wieder aufgebaut. Es sollte sich dann eine Verbesserung des Stuhlganges einstellen. Eventuelle Beschwerden sollten zurückgehen. In vielen Fällen verbessert sich auch das Hautbild und es steht mehr körperliche Energie zur Verfügung, da die Nährstoffe besser aufgenommen werden können.

 

Sie möchten mehr über eine Darmsanierung erfahren? Bitte vereinbaren Sie mit mir einen Behandlungstermin. So kann ich auf Ihre Fragen individuell eingehen.

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Der in meiner Praxis angebotenen Darmsanierung mit naturheilkundlichen Mitteln liegt keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes oder Beschwerdebildes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei der hier vorgestellten Behandlungsmethode handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethode selbst.